Nada Mashraki, * Syrien, seit 2017 mehrfach verhaftet, frei

Nada Mashraki, * Syrien, seit 2017 mehrfach verhaftet, frei

Die syrische Journalistin Nada Mashraki leitet die Facebook-Nachrichtenseite LATAKIA NEWS NETWORK (LNN) mit mehr als 180.000 Abonnenten. Latakia ist eine Hafenstadt, die 2020 von syrischen Regierungstruppen kontrolliert wird.

Am 25. Mai 2020 wurde sie von syrischen Geheimdienstmitarbeitern festgenommen und in das Gefängnis von Latakia gebracht. Ihr Mann, der sie bei der Leitung von LNN unterstützt, wurde ebenfalls verhaftet.

Nach Informationen der Nachrichtenseite SNACK SYRIAN wurde Nada Mashraki vorgeworfen, Falschnachrichten verbreitet zu haben, um das „Ansehen des Staates zu untergraben und die Justiz in Verruf zu bringen“. Anlass für diese Anschuldigungen soll ein Text sein, den die Journalistin kurz vor ihrer Verhaftung bei LNN veröffentlichte. Darin berichtete sie über Korruptionsfälle an syrischen Gerichten. In Syrien ist dies vor allem deshalb ein brisantes Thema, weil die Regierung eine Reihe von Reformen auf den Weg gebracht hatte, die auch Anti-Korruptionsmaßnahmen beinhalten.

Nach Informationen des „Syrian Center for Media and Freedom of Expression“ (SCM) wurde Nada Mashraki einen Monat nach ihrer Verhaftung freigelassen.

Bereits 2017 war die mutige Journalistin für mehrere Tage hinter Gitter gekommen, weil sie über Korruption berichtet hatte.

Diese willkürlichen und kurzfristigen Verhaftungen sollen Journalisten einschüchtern und sie davon abhalten, die Problematik von Korruption innerhalb der Regierung zu untersuchen und darüber zu berichten.

Quellen: www.rsf.org , www.reporter-ohne-grenzen.de , www.skeyesmedia.org

Künstlerin: Kate Gotis