Anna Politkovskaja *1958 USA , ermordet 2006 Russland

Anna Politkovskaja war eine russische Journalistin, Autorin und Menschenrechtsaktivistin, die für ihre Arbeit mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet wurde. Sie arbeitete u.a. für die Moskauer Zeitung NOWAJA GASETA.

Ihre Reportagen und Bücher über den Krieg in Tschetschenien, über Korruption im russischen Verteidigungsministerium und dem Oberkommando der Streitkräfte in Tschetschenien fanden internationale Beachtung.

Großes internationales Aufsehen erregte ihre Ermordung am 7.10. 2006 im Treppenhaus vor ihrer Wohnung in Moskau.

Anna Politkovskaja wurde in New York geboren und besaß auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. Sie gehörte zu den wenigen Journalisten, die während des zweiten Tschetschenienkrieges kontinuierlich im Widerspruch zur offiziellen Darstellung aus der Krisenregion berichteten.

Sie schrieb über die Verbrechen der russischen Armee und der mit ihr verbündeten paramilitärischen tschetschenischen Gruppen, über Folter, Mord und unrechtmäßige Bereicherung durch Raub, Korruption, Unterschlagung und Veruntreuung im Kriegsgebiet.

Im Westen galt sie als unabhängige Journalistin, in Russland hingegen wurde sie von vielen Journalistenkollegen als „Nestbeschmutzerin“ angesehen.

2014, knapp acht Jahre nach dem Mord hat das Moskauer Stadtgericht fünf Beteiligte zu langer Straflagerhaft verurteilt.

Die Auftraggeber der Tat sind jedoch weiterhin unbekannt.

Künstlerin: Helga Fiedler