Erdal Şen, * Türkei, in türkischer Haft seit 2016

Erdal Şen, * Türkei, in türkischer Haft seit 2016

Şen begann seine journalistische Karriere 1994 als Lokalreporter für ZAMAN, die einst größte türkische Tageszeitung, in seiner Heimatstadt Nazilli. Später wurde er in das regionale Büro der Zeitung in İzmir berufen. Seine Erfolgsbilanz in der Berichterstattung über lokale Politik und kommunale Arbeiten half ihm, eine Stelle im Hauptquartier von ZAMAN in Istanbul zu bekommen. Er wurde dort ein investigativer Journalist und spezialisierte sich auf die Erforschung der jüngsten Geschichte der türkischen Republik. Später wurde er dem Ankara-Büro von ZAMAN zugewiesen, wo er das Parlament berichtete, danach über den damaligen Misterpräsident Erdogan. Es gelang ihm, von Insidern der Regierung Informationen zu erhalten. 2012 nahm er eine Stelle bei der Tageszeitung HABERTÜRK des konkurrierenden Medienunternehmens CINER MEDIA GROUP an und wurde Nachrichtenchef in Ankara.

Am 9. August 2016 wurde er inhaftiert und inzwischen zu einer Haftstrafe von 6 Jahren und 3 Monaten verurteilt. Er wurde wegen einer angeblichen Nähe zur Gülenbewegung schuldig gesprochen.

Er ist im größten Gefängnis Europa in SILIVRI bei Istanbul inhaftiert. Im Mai 2020 waren dort bereits 82 Inhaftierte mit dem Corona-Virus infiziert.

Quelle: www.rnd.de/politik/82-insassen-in-gefangnis-bei-istanbul-positiv-auf-corona-getestet-7XCNANY3MLD7Z53DOOT4VAC37M.html, www.jailedjournos.com

Künstlerin: Christina Hermann