Nazim Babaoglu * Türkei, verschwunden seit 1994

Nazım Babaoğlu war ein junger Korrespondent für die pro-kurdische Zeitung ÖZGÜR GÜNDEM in der Stadt Urfa im Südosten der Türkei, als er am 12. März 1994 spurlos verschwand.

Er hatte sich freiwillig gemeldet, auf einen rätselhaften Anruf von einem Kollegen bei der Zeitung hin den kleinen Ort Siverek zu besuchen. Babaoğlu rechnete damit, dort etwas über die Aktivitäten der “Dorfwächter” zu erfahren, regierungstreuer Milizen, die für ihre Gewalttätigkeit berüchtigt waren. Er kehrte nie zurück.

Der Kollege, so stellte sich später heraus, wusste nichts von seinem angeblichen Anruf bei Babaoglu. Der Journalist war in eine tödliche Falle gelockt worden.
In den 21 Jahren seit seinem Verschwinden gab es keine glaubhaften Ermittlungen zu dem Fall.
(Quelle: Reporter ohne Grenzen)