Flora Silva, *Guatemala, in Haft seit 2022

Flora Silva ist eine Medienmitarbeiterin in Guatemala. Sie ist seit 2022 im Gefängnis.

Flora Silva, *Guatemala, in Haft seit 2022

Flora Silva war die Chefin der Finanzen bei der investigativen Zeitung EL PERIODICO. Sie wurde am 19. August 2022 nach einer Razzia in ihrem Haus festgenommen. Später an diesem Tag wurde Frau Silva aufgrund von Bluthochdruck in das Allgemeine Krankenhaus von San Juan de Dios verlegt. Sie blieb für vier Tage im Krankenhaus in Haft und wurde dann in das Gefängnis Mariscal Zavala verlegt. Seitdem blieb sie im Gefängnis.

Silva wurde im Zusammenhang mit einer strafrechtlichen Untersuchung gegen den Herausgeber der Zeitung, José Rubén Zamora, verhaftet. Dieser ist seit dem 29. Juli 2022 wegen angeblicher Geldwäsche, Erpressung und Einflussnahme inhaftiert.

Natalie Southwick, die Koordinatorin für Lateinamerika und die Karibik, der internationalen Organisation „Komitee zum Schutz von Journalisten (CPJ)“ in New York schrieb:

 „Nach der Durchsuchung von Zamoras Haus und seiner Inhaftierung wegen zweifelhafter finanzieller Anschuldigungen nehmen die Behörden nun auch die anderen Mitarbeiter des Blattes ins Visier – das bisher deutlichste Zeichen dafür, dass die Staatsanwaltschaft versucht, eine investigative Zeitung einzuschüchtern, das kritisch über Korruption berichtet hat.“

Die Journalistenvereinigung weiter: „Die Staatsanwaltschaft behauptete, dass Silva „ihre Mitarbeiter angewiesen habe, Papiere zur Unterstützung einer Geldtransaktion vorzubereiten“, als Teil eines angeblichen Geldwäsche-Systems „unter der Leitung von Zamora“. 

José Rubén Zamora verurteilte das Verfahren gegen seine Zeitung als eine Vergeltungsmaßnahme für die Berichterstattung über Korruption im Zusammenhang mit Präsident Alejandro Giammattei und Generalstaatsanwältin Consuelo Porras.“

Nachfragen an die Behörden seitens der Journalisten-Vereinigung blieben unbeantwortet.

Quellen: CPJ

Künstler: Yakub Kenan