Dindo Generoso, * 1957, ermordet 2019 Philippinen

Dindo Generoso, * 1957, ermordet 2019 Philippinen

Dindo Generoso war ein Radiojournalist und arbeitete als Nachrichtensprecher bei DY-EM 96.7 FM BAI RADIO in Dumaguete auf der zentralen Negros-Insel des philippinischen Archipels. Immer wieder hatte er in seiner Sendung eine beliebte Form des Glücksspiels kritisiert.

Am Morgen des 7. November um 7 Uhr war er mit dem Auto auf dem Weg zur Arbeit. Zwei Motoradfahrer schossen auf denn 67-Jährigen, der 8 Schusswunden an Kopf und Körper erlitt. Er starb auf dem Weg ins Krankenhaus. 

7 Patronenhülsen des Kalibers 45 wurden am Tatort sichergestellt.Noch in der Nacht darauf wurde Mordanklage gegen den pensionierten Polizisten Glenn Corsame und den mutmaßlichen Fahrer Teddy Salaw erhoben.

Die Polizei erhob auch Mordanklage gegen Roger Rubio, einen Polizisten, und Tomasino Aledro, einen Geschäftsmann. Beide waren  noch auf freiem Fuß. Sie waren anhand von Überwachungskameras am Tatort identifiziert worden.

Die Philippinen sind eines der gefährlichsten Länder für Journalisten.

Die Philippinen belegten den fünften Platz im jüngsten „Index der Straflosigkeit“ von CPJ. Es ist eine Rangliste von Ländern weltweit der Fälle, in denen Journalisten getötet werden und ihre Mörder nicht bestraft werden.

Quelle: Reporter ohne Grenzen, CPJ

Künstlerin: Heidi Mies