Saba Azarpeik, * Iran, in Haft seit Februar 2021

Saba Azarpeik, * Iran, in Haft seit Februar 2021

Saba Azarpeik, die über die Korruption hoher Beamter im iranischen Regime berichtete, ist eine investigative Reporterin. Sie wurde bereits 2014 unter dem Vorwurf der „Propaganda gegen den Staat“ und der „Verbreitung von Unwahrheiten“ verhaftet. Nach 85 Tagen Haft wurde sie gegen Kaution freigelassen.

Die Journalistin wurde erneut, am 7. Februar 2021 von der iranischen Cyber-Polizei (FATA) aus unbekannten Gründen verhaftet.

Sie war ohne jegliche Benachrichtigung vorgeladen worden. Die Journalistin wurde ohne konkreten Grund stundenlang im Gerichtsgebäude festgehalten und der Antrag ihres Anwalts auf Kaution nicht angenommen. Ihr Mann sagte sagte: „Während sie zum Büro des Staatsanwalts gebracht wurde, schrie sie um Hilfe. Sie wurde in Anwesenheit von vier Polizisten illegal festgehalten.“

RADIO FARDA enthüllte, dass Saba vor kurzem auf ihrem TELEGRAM-Kanal über die Kontroverse schrieb, die um den Fall des prominenten Anwalts Hamid Hajian geführt wurde. Hamid Hajian war einer der Angeklagten im Korruptionsfall der Sarmayeh Bank. 

Er war am 24. April 2019 erschossen worden.

Quelle: Coalition For Women In Journalism, Wikipedia

Künstlerin: Huriye Genc